Herbstvergnügen: Blätterteig-Crostini mit Hähnchen- oder besser noch Kaninchenleber
26. September 2015  //  Von:   //  Essen + Trinken  //  Kommentare deaktiviert

Bei den Apfel-Tartelettes aus dem Kochkurs „FranzösischesBistro II“ kam der Genießer auf die Idee, die Blätterteigtörtchen mit einer pikanten Füllung zu versehen. Dafür griff er auf ein Rezept von Vincent Klinkzurück, und so entstand dieses entzückende kleine Schmankerl.

Für die Tartelletes wurden kleine, ca. 10 cm große ausgebutterte Törtchen-Förmchen mit Fertig-Blätterteig ausgelegt und in der Mitte beschwert. Dazu eigenen sich kleine Souffléförmchen gut, deren Unterseite ebenfalls ausgebuttert wird. Dann werden die die Törtchen ca. 15 Minuten lang bei 220 Grad gebacken.
Für die Füllung werden Apfelwürfel in Butter, etwas Zucker und Kastanienhonig karamellisiert, dann mit einem ordentlichen Schuss Balsamico abgelöscht. Etwas einkochen lassen, mit kalter Butter binden.
Hähnchen- oder Kaninchenleber säubern und in Scheiben schneiden, zusammen mit hauchdünnen Zwiebelringen in Olivenöl anbraten. Die Leber herausnehmen, die Zwiebeln braun werden lassen. Leber mit etwas Balsamico begießen, pfeffern und salzen. Karamellisierte Äpfel, Leber und Zwiebeln in die Tartelettes füllen.
Dazu schmeckt ein schöner Süßwein oder ganz einfach ein Glas Apfelsaft.

Diesen spannenden Artikel haben wir für Sie gefunden auf:

http://genussbereit.blogspot.com/2014/09/herbstvergnugen-blatterteig-crostini.html

Sämtliches Rechte am Artikel und der dargestelltest Bilder liegen beim jeweiligen Autor des Artikels. Der Artikel wurde per RSS-Feed bereitgestellt.

Redaktions-Team
Über den Autor:

Kommentare deaktiviert